RÜCKBLICK TAG DER OFFENEN TÜR 2019

"Insektensterben geht uns alle an!" - so lautete das Motto des diesjährigen Tages der offenen Tür.

Zu unserer grossen Freude kamen sehr viele interessierte Leute, um sich über die bedrohte Insektenwelt zu informieren und einen Blick hinter die Kulissen der Wildstation zu werfen.

Mit über 600 Gästen haben wir einen neuen Besucherrekord erzielt. Das Team der Wildstation und ihre freiwilligen Helfer waren im Dauereinsatz sei es an den diversen Informationsständen, bei den Führungen durch die Station oder beim Verkauf unserer Wildstations- Artikel. Der neue Kalender 2020 mit ehemaligen Pfleglingen ist pünktlich zum Tag der offenen Tür druckfrisch erschienen und kann ab sofort bei uns erworben werden.

An unseren Spezialposten konnten unsere Gäste beispielsweise Insektenpräparate mit Lupen betrachten, sich mit insektenfreundlichen Pflanzen für Garten und Balkon eindecken, praxistaugliche Insektennisthilfen begutachten und sich über die enorme Bedeutung der Insekten für unser Ökosystem informieren.

In die faszinierende Welt der Insekten «entführte» die Besucher unser diesjähriger Gastreferent, der Naturfotograf Andi Hofstetter, mit seinem atemberaubenden Bildervortrag. Vielen Dank für die spannenden Einblicke und die fantastischen Fotoaufnahmen! Sehr gut besucht war auch der sehr anschauliche Präsentationsstand des unteremmentaler Imkers Daniel Wüthrich, der uns auf die Gefahren für unsere Honigbienen aufmerksam machte. Wir bedanken uns ganz herzlich für das Engagement und die Unterstützung am Tag der offenen Tür!

Besonders ins Zeug legten sich unsere Gäste beim diesjährigen Kreuzworträtsel, das kniffelige Fragen über unsere Insektenwelt bereithielt. Wer das Lösungswort herausfand, bekam als kleines Präsent ein Samentütchen für eine Schmetterlingsweide oder eine Wildblumenwiese.

Wir möchten uns schliesslich bei allen unseren Besuchern ganz herzlich bedanken. Es war ein wunderbarer Tag!

Das Team der Stiftung Wildstation Landshut

Fotos: ©Morris Lüthi/ Ulrike Eulenberger