Stiftung Wildstation Landshut- Kompetenz in Wildtierfragen und Umweltbildung

Telefonische Beratung

Wir beraten Sie in Fragen zu kranken, verletzten oder möglicherweise verwaisten einheimischen Wildtieren. Gemeinsam besprechen wir die Vorgehensweise im individuellen Fall und suchen die beste Lösung für das in Not geratene Tier. Eventuell benötigt das Wildtier keine Hilfe und kann in seinem Lebensraum verbleiben, sollte der zuständige Wildhüter oder Jagdaufseher zu Rate gezogen werden oder wir empfangen Sie und den Patienten bei uns in der Station zur weiteren Abklärung und Pflege.

Wildtierrehabilitation

Unsere Aufgaben sind die Aufnahme, Untersuchung, Behandlung und Pflege verletzter oder kranker sowie die Aufzucht verwaister einheimischer Wildtiere unter Beachtung wildbiologischer Kriterien.

Das Ziel ist die Auswilderung der Patienten in den für sie geeigneten Lebensraum – in Absprache mit den zuständigen Wildhütern oder Amtspersonen.

Durch professionelle medizinische Betreuung und artgerechte Pflege werden jährlich weit über 1700 Wildtiere aus mehr als 100 verschiedenen Tierarten betreut.

Zur Gewährleistung der  vielfältigen Ansprüche einheimischer Wildtierpatienten unterhält die Stiftung auf dem 16‘000 qm grossen Gelände die gesamte Infrastruktur zur medizinischen Betreuung, Intensivtherapie und Unterbringung der Patienten. Dazu gehören verschiedene Volieren, Gehege und Spezialunterkünfte, wie z.B. ein Fledermausraum mit Flugtunnel sowie drei grosse Flugvolieren für Greifvögel und Eulen (jeweils 300 qm gross).

Zusammenarbeit

Die Stiftung Wildstation arbeitet eng mit Wildhütern, weiteren Wildtierfachleuten und Naturschutzinstitutionen zusammen. Viele Patienten werden von den kantonalen Wildhütern eingeliefert, ein Grossteil auch von Privatpersonen.

Umweltpädagogik und Sensibilisierung

Spezielles Augenmerk legen wir auf die Umwelterziehung und die Naturschutzpädagogik. Auf dem der Station zugehörigen, öffentlichen Naturlehrpfad und im Rahmen von Führungen vermitteln wir Wissenswertes über die Biologie und den Schutz einheimischer Wildtiere sowie deren Lebensraum. Vortragsveranstaltungen  und Informationsanlässe in der Station oder extern, Kurse, Weiterbildungsangebote und Workshops runden das Angebot ab.

Die Stiftung Wildstation Landshut finanziert sich ausschliesslich durch Spendengelder.