Spenden / Patenschaften

Die Stiftung Wildstation Landshut engagiert sich nachhaltig für den Schutz der einheimischen Wildtiere und den Erhalt ihres natürlichen Lebensraumes. Somit trägt sie der ethischen Verpflichtung Rechnung, Verantwortung für in Not geratene Wildtiere zu übernehmen und das öffentliche Bewusstsein für den vernünftigen Umgang mit der einheimischen Natur zu fördern. 

Unterstützen Sie uns dabei!

Die Wildstation ist keine kantonale Einrichtung und nicht anderweitig öffentlich finanziert – sondern vollständig auf Spendengelder angewiesen.

Die Stiftung Wildstation Landshut ist eine eigenständige, operativ tätige und steuerbefreite Einrichtung. Spendengelder sind daher abzugsfähig. Als solche ist die Stiftung im Handelsregister eingetragen unter der vollständigen Bezeichnung  Stiftung Wildstation Landshut (SWSL). Stiftungsrat und Geschäftsführer sind ehrenamtlich tätig. Das Fundraising (Mittelbeschaffung) wird durch die Mitarbeitenden selbst ausgeführt, sog. „In-House-Fundraising“. Dies bedeutet, dass sämtliche generierten Spendenmittel vollumfänglich für die Arbeit zugunsten der Wildtiere und somit gemäss Stiftungszweck eingesetzt werden.

Der Fortbestand, die weitere Entwicklung und die Realisierung von Projekten sind nur möglich, wenn die Arbeit der Stiftung Wildstation durch finanzielle Mittel gesichert werden kann. 

Wir erachten es als unerlässlich, der heranwachsenden Generation den richtigen Umgang mit Wildtieren aufzuzeigen, einen Bezug zur Natur herzustellen und für ökologische Themen zu sensibilisieren. Denn wer sich für die Lebensweise der verschiedenen Wildtiere interessiert und ihre Lebensräume respektiert, kann sie schützen helfen. Deshalb investieren wir ganz gezielt auch in den Ausbau unseres Naturlehrpfades sowie in die Erweiterung unseres Umweltbildungsangebotes.

Um unseren Einsatz für die einheimischen Wildtiere wahrnehmen zu können sind wir daher dringend auch auf Ihre Unterstützung angewiesen – Wir danken im Namen unserer Pfleglinge und Patienten für Ihre Hilfe!